liebesduft

Alles Liebe zum Valentinstag wünscht das NHM Wien!
Aus diesem Anlass stellen wir ein besonderes Paar vor:

Obwohl Moschustiere strikte Einzelgänger sind, befindet sich in unserer Sammlung ein Pärchen.
Moschustiere sind nachtaktive Paarhufer, die in den dichten Bergwäldern Mittel- und Ostasiens in 2.500 bis 3.500 Metern Höhe leben. Sie können gut klettern und springen und sogar schräg stehende Bäume erklimmen. Ihre typische, hüpfende Fortbewegung ist durch die langen Hinterbeine bedingt.

Den Moschusbeutel - eine drüsenreiche Hauteinstülpung - besitzen nur die Männchen zwischen Nabel und Penis. Der bräunliche, stark riechende Inhalt ist sehr begehrt: Der Duftstoff, der für viele Parfums und Seifen verwendet wird, wirkt durch den Anteil an Pheromonen aphrodisierend.

Ausgestellt in Saal 37.
(Foto: NHM Wien, Lois Lammerhuber)