Schwein gehabt

Warum gilt gerade das Schwein als Glückssymbol für das neue Jahr? Schon in der Antike stand das Schwein bei den Römern und Griechen für Fruchtbarkeit und Wohlstand. Wer viele Schweine besaß, verfügte  über genug Nahrung und wurde als reich angesehen.  Das Ferkel auf dem Bild ist eine Mangalica-Kreuzung. Diese ungarische Schweinerasse ist noch ähnlich behaart wie die Wildschweine und wird deshalb auch als „Wollschwein“ bezeichnet. © NHM Wien, Alice Schumacher