Austausch, Mobilität und Fernbeziehungen nördlich und südlich der Alpen

zwischen Neolithikum und Bronzezeit (6.-2. Jh. v. Chr.)

Mittwoch, 05. Juni 2024, 18:30 Uhr – 20:00 Uhr | NHM Vortrag
Achtung – diese Veranstaltung ist bereits vergangen!
Umberto Tecchiati (Universität Mailand, Department für Kultur- und Umwelterbe)

In jeder Epoche waren die Alpen eher eine Chance als eine unüber-windbare Grenze. Besonders wichtig waren die interkulturellen Be-ziehungen in der Jungsteinzeit und in der Bronzezeit, als die Schaffung internationaler Austauschnetze lebendige Formen der Begegnung und Konfrontation förderte. Rohstoffe wie Feuerstein und Kupfer spielten dabei eine wesentliche Rolle.

Gemeinsame Veranstaltung: Freunde des Naturhistorischen Museums und Naturhistorisches Museum Wien

NHM Vortrag
Wissenschafter*innen des Museums und Gastvortragende präsentieren neueste Forschungsergebnisse und aktuelle Themen.
Gültige Eintrittskarte erforderlich, der Besuch des Vortrags ist frei!
Keine Anmeldung erforderlich, findet im Vortragssaal statt.

  
Online-Tickets