ArchOn Hallstatt - Archäologie Online Hallstatt

Herausgegeben von Anton Kern, Karina Grömer, Kerstin Kowarik & Hans Reschreiter

ISSN: 2707-3300

Eintauchen in die 7000-jährige Geschichte des Weltkulturerbes Hallstatt.

Rund um Hallstatt hat sich die älteste Industrie- und Kulturlandschaft der Welt entwickelt, in der immer noch produziert wird. Seit 7000 Jahren, seit der Steinzeit, bestimmt Salz das Leben in dieser Region.
Das Naturhistorische Museum Wien erforscht seit 60 Jahren mit seinen Forschungspartnern sowohl die gewaltigen prähistorischen Bergwerke, den Bestattungsplatz der Älteren Eisenzeit als auch die Wechselwirkung von Mensch und Umwelt durch die Jahrtausende.
Die Zusammenschau der Ergebnisse aus dem Bergwerk, dem Gräberfeld und der Landschaftsarchäologie ermöglicht es, das Werden und die Veränderungen in einer einmaligen Kulturlandschaft zu verfolgen. Die Reaktionen der Althallstätter auf Klimaveränderungen, Extremereignisse sowie wirtschaftliche und politische Umbrüche erlauben Schlüsse auf Gegenwart und Zukunft.
Viele unterschiedliche Disziplinen und Fachleute sind am Hallstatt-Projekt beteiligt und entwickeln es ständig weiter.
Verschiedenste Quellen werden herangezogen, um die 7000-jährige Salzgeschichte möglichst vollständig nachzeichnen zu können.
Um der Vielfalt der Hallstatt Forschung gerecht zu werden und die Ergebnisse der Arbeiten der internationalen Forschungsgemeinschaft und Interessierten zur Verfügung zu stellen, wurde ArchOn Hallstatt ins Leben gerufen. Diese Online Reihe wird die Informationen zum Fundort bündeln um alle Aspekte der vielschichtigen Forschung einzubeziehen. Ausführliche Materialvorlagen werden in der Reihe genauso ihren Platz finden,  wie die interdisziplinären Auswertungen der Befunde und Funde, Berichte über Experimente und Versuche, studentische Abschlussarbeiten, Freilegungs- und Restaurierprotokolle sowie Expertengutachten und Informationen über Öffentlichkeitsveranstaltungen.
Herausgeber:
Anton Kern leitet die prähistorische Abteilung und gräbt mit seinem Team seit 1993 im Gräberfeld von Hallstatt.

Karina Grömer hat sich auf Textilarchäologie spezialisiert und gemeinsam mit Kolleg*innen die Gesamtvorlage der Hallstatt-Textilien realisiert.

Kerstin Kowarik ist Umwelt- und Landschaftsarchäologin und erforscht mit ihren ForschungspartnerInnen die Entwicklung der Mensch-Umweltbeziehung.

Hans Reschreiter leitet seit 2001 die interdisziplinären Forschungen in den prähistorischen Salzbergwerken.



:
Downloads:
  
Online-Tickets