Erwachsene

:

Für Erwachsene in der NHM Wien Friedenswerkstatt im Zuge der Sonderausstellung "Krieg. Auf den Spuren einer Evolution"

Anmeldung erforderlich:
online oder per Telefon unter +43 1 521 77-335 (Mo 14–17 Uhr, Mi–Fr 9–12 Uhr).

Museumseintritt € 12,– | € 10,– (ermäßigt) | gratis < 19 Jahre
+ Workshopkosten € 25,–


Sonntag, 9. Dezember 2018 und

10. Februar 2019, 14.00–17.30 Uhr

Knöcherne Indizien – Die Erforschung menschlicher Skelette

Karin Wiltschke und Andrea Stadlmayr (beide NHM Wien)

Sie wollten schon immer wissen, was Knochen über das Leben eines Menschen verraten? In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit, selbst ein Skelett zu untersuchen. Sie erforschen in Kleingruppen Sterbealter, Geschlecht sowie mögliche Krankheiten und Verletzungen von (prä-)historischen Individuen aus der anthropologischen Sammlung des NHM Wien.
max. 16 TeilnehmerInnen


Begegnungen mit Text und Sprache
Moderation: Erwin Uhrmann (Schriftsteller) & Iris Ott (NHM Wien)
max. 20 TeilnehmerInnen

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18.00–20.30 Uhr
Bertha von Suttner revisited
Die Friedensnobelpreisträgerin verwendete Literatur als Instrument, um die Grausamkeit des Krieges zu demonstrieren. Im Workshop werden zentrale Textstellen aus ihrem berühmten Roman „Die Waffen nieder“ gelesen und diskutiert. Daraufhin können die Besucherinnen in der Ausstellung eigene Texte schreiben, die in der Friedenswerkstatt besprochen werden.


Samstag, 19.Jänner 2019, 14.00–17.00 Uhr:
Friedenswerkstatt: Peace – Eine unterschätzte Größe
Im 20. Jahrhundert entstanden globale Mechanismen und Einrichtungen zur Friedenssicherung. Die Europäische Union trägt zum Frieden in Europa bei – einem Kontinent, in dem jahrhundertelang Kriege geführt wurden. Wie kann man den Frieden beschreiben? Wie könnte eine Gesellschaft des Friedens aussehen? Nach dem Besuch der Ausstellung wird gemeinsam ein Bild dieser Gesellschaft entworfen und niedergeschrieben.


Sonntag, 3.März 2019, 14.00–17.00 Uhr:
Der Nachkrieg
Jeder Krieg wirkt nach. Die Literatur nimmt hier eine zentrale Rolle ein – ob in Form von Chroniken oder als Mittel zur Verarbeitung und Erinnerung. In einem zweiteiligen Workshop wird zunächst die Alltagssprache im Hinblick auf das Thema „Krieg“ analysiert. Im zweiten Teil werden Texte, die sich mit der Verarbeitung des Krieges beschäftigen, gemeinsam vor den Exponaten der Ausstellung gelesen.


:
Feine Esskultur trifft auf beeindruckende Sammlungen in einem der bedeutendsten Museen der Welt.
Im historischen Ambiente der Kuppelhalle des Naturhistorischen Museums Wien servieren wir jeden Mittwoch ab 19 Uhr ein kulinarisches Gesamtkunstwerk. Kulturelles Highlight des Genussdinners ist die Führung "Über den Dächern von Wien", bei der Sie einen Spaziergang durch das Museum bis auf das Dach – mit einem einmaligen Ausblick auf Wiens atemberaubende Innenstadt – erleben.
mehr
:
Eine ganze Nacht lang das Naturhistorische Museum Wien für sich haben mit vollem Programm – zum Schlafen bleibt nur wenig Zeit!
Welcome Drink, Live-Show im Digitalen Planetarium, Gala-Dinner mit Live-Musik des Ensembles „Café Monique“ in der Kuppelhalle, Taschenlampen-Tour durch die Schausammlungen mit Dachführung und Sekt mit Blick über Wien, Schlafen im Sauriersaal und Frühstück im Café in der Kuppelhalle

Nächster Termin: 23. Februar 2019

Dauer: 19.00 bis 8.30 Uhr
Mitzubringen ist ein Schlafsack.
Kosten: € 200,– pro Person
Tickets: Tickets nur im Vorverkauf im NHM Wien-Shop, shop@nhm-wien.ac.at
Info zum Programm: Museumspädagogik NHM Wien, 01/521 77 335 (Mo 14–17, Mi–Fr 9–12 Uhr)
 


Infoblatt
 

:
Im Hochparterre des Naturhistorischen Museums Wien bieten 15 freistehende, begreifbare Exponate aus der Mineralogie, Geologie und Anthropologie sowohl optischen als auch haptischen Zugang zu diesen Objekten und ihren Geschichten.Gemeinsam mit einer Klasse des Bundes-Blindenerziehungsinstituts wurde dieser Pfad ausgearbeitet und getestet.

 

Die Objektbeschreibungen und der Plan sind auch als Braillebroschüre am Infostand erhältlich. Die Texte können auch über einen Audioguide abgehört werden.

Wir wünschen eine spannende Reise und freudvolles Entdecken!
(nur in deutscher Sprache)

weiter zur Stationsübersicht


Angebote für Gruppen

highlights
:

Eine Führung zu den beeindruckendsten Objekten gibt Einblick in die Welt des Sammelns und Forschens.

Dauer: 50 Minuten
Kosten: 4,00 Euro/Person, mindestens 60,00 Euro

01/52177-335, Online-Anfrage


Eintritt: 12 Euro/Person, ab 15 Personen 10 Euro/Person
top themen
über den dächern wiens
sekt & the city, punsch am dach
darkside
mikrotheater
digitales planetarium
Venus, Gold und Sternenhimmel